Das iPhone und die Nutzerkoordinaten

30.04.2011

Wie kürzlich bekannt wurde, speichert Apples iPhone dauerhaft die Position seiner Nutzer, wohl ohne deren Wissen. Abschalten lässt sich die Funktion nicht.

Wieder einmal zeigen sich die Nachteile proprietärer Software – das Problem ist bekannt, es gäbe sicherlich auch viele, die es beheben könnten, aber es geht nicht, da der Zugriff der Nutzer auf ihre eigenen Geräte eingeschränkt ist und da das verwendete Betriebssystem iOS größtenteils keine freie Software ist (Wikipedia schreibt unter „Lizenz“ u.a. auch, dass die GPL verwendet wird, dass kann aber nur für wenige Teile gelten).

Ebenfalls interessant: iOS stammt in direkter Linie von BSD, das zwar selbst frei ist, aber nicht unter einer Copyleft-Lizenz steht. So tragen die Bemühungen von Entwicklern freier Software selbst zu Einschränkungen und Gängelungen von Nutzern bei. Tragisch!